StroofSALON

Dienstag, 15.05.2018

Ort: Bürgermeister-Stroof-Haus, Adelheidisstraße 3, 53225 Bonn (Vilich)

Das Geheimnis des roten Quetschbüggels

Der Geislarer Akkordeonist Jörg Manhold begibt sich auf historisch-musikalische Spurensuche nach der Geschichte eines 80 Jahre alten Akkordeons. Und er findet die Poesie eines Instrumentes, das tief in der rheinischen Seele verwurzelt ist.

Manhold spricht, spielt und singt über die Lebensgeschichte des roten Quetschbüggels, der über die Jahrzehnte eine kleine Weltreise hinter sich gebracht hat. Dabei blickt er auf den Siegeszug des Akkordeons um die Welt, die Akkordeonfabrik Cantulia in Siegburg, den Polkakönig Will Glahé, der in Ruppichteroth und Rheinbreitbach gelebt hat und den Schäng, der rund um Eitorf als fahrender Sänger unterwegs war.

Unter dem Titel StroofSALON präsentiert der Denkmal- und Geschichtsverein in lockerer Folge Kleinkunst mit geschichtlichem Bezug zum rechtsrheinischen Bonn. Wie alle Veranstaltungen im Bürgermeister-Stroof-Haus endet auch diese mit einem geselligen Ausklang „bei einem Glas Wein“. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Wegen des begrenzten Platzangebotes im Bürgermeister-Stroof-Haus wird um Anmeldung per E-Mail an den Denkmalverein gebeten. Angemeldeten Besuchern reservieren wir einen Sitzplatz bis eine Viertelstunde vor Beginn der Veranstaltung.

Zurück