Buchvorstellung

Freitag, 2018-06-29

Ort: Kirche St. Paulus, Siegburger Str. 75, 53229 Bonn

Der Denkmal- und Geschichtsverein Bonn-Rechtsrheinisch freut sich, einen neuen Band in seiner Schriftenreihe Beiträge zu Denkmal und Geschichte im Rechtsrheinischen Bonn vorstellen zu können:

"St. Paulus in Beuel-Ost - Der letzte Kirchenbau von Dominikus Böhm" von Dorothee Haentjes-Holländer.

Die Kirche St. Paulus in Beuel-Ost beschließt das Werkverzeichnis des berühmten Kirchenbaumeisters Dominikus Böhm. Geplant seit dem Jahr 1954, kommt sie ab 1957 unter seinem Sohn Gottfried Böhm zur Ausführung und wird 1958 fertiggestellt. Mit ihrer stillen und zugleich brillanten Architektur präsentiert sich St. Paulus als ein Werk der Reife, als ein Fazit eines Lebens als Kirchenbaumeister, kurz: als Schlussstein des Lebenswerkes von Dominikus Böhm.

Im Jubiläumsjahr 2018 – zum 60jährigen Bestehen von St. Paulus – erscheint in der Schriftenreihe des Denkmal- und Geschichtsvereins Bonn-Rechtsrheinisch die Monographie des Kirchenbaus. Sie berichtet über die ersten Planungen zur Errichtung einer Kirche in Beuel-Ost schon in den 1930er Jahren sowie über die Entstehung der späteren Pfarrkirche St. Paulus an der Siegburger Straße. Im Mittelpunkt der Monographie steht eine Analyse und Interpretation der Architektur dieses prominenten Bauwerks und einzigen Kirchenbaus Dominikus Böhms im Bonner Raum.

Dorothee Haentjes-Holländer lebt seit 1998 in Bonn-Beuel. Nach mehr als zwanzig Jahren als Kinder- und Jugendbuchautorin sowie Übersetzerin wendet sie sich seit einiger Zeit mit kunsthistorischen und geistlichen Themen auch an ein erwachsenes Publikum.

Wir laden hiermit herzlich ein zur Vorstellung des Buches mit einem Interview der Autorin!

Diese Veranstaltung ersetzt das monatliche StroofKOLLEG im Juni.

Zurück