Tag des offenen Denkmals, deutschlandweit

Sonntag, 08.09.19

Ort: Verschiedene (sh. Text)

  • Bürgermeister-Stroof-Haus.

300jähriges Fachwerkhaus. Museale Erinnerungsstätte an die kommunalen Anfänge des Stadtbezirks Beuel (mit histor. Bibliothek, Archiven etc.: „Haus der Geschichte im rechtsrh. Bonn“). „Umbrüche“ (s. Jahresmotto) vom vormal. Lehrerhaus im Vilicher Territorial-Stift zum Amtshaus der nachfolgenden Bürgermeisterei (Vilich/Beuel) 1808 und vom späteren Bauernhaus zum „modernen“ Museum 2009. 

Vilich, Adelheidisstr. 3 (53225 Bonn)
Laufende Führungen durch Mitglieder des Denkmal- und Geschichtsvereins
10.00 Uhr - 18.00 Uhr durchgehend. 

  • Fachwerk in Oberkassel.

Die Oberkasseler Zipperstraße ist noch von historischen Fachwerkbauten (Ende des 17. bis Anf. 19. Jh.) geprägt. „Modernes“ Wohnen verlangt aber auch von geschützten Denkmälern bauliche Anpassungen, die sich hier in sehr unterschiedlichen Formen zeigen. - Diese „Umbrüche“ (s. Jahresmotto) werden auf einem Rundgang deutlich gemacht. Treffpunkt Straßenbahnhaltestelle Oberkassel-Mitte.10.30 Uhr. Dauer 2 Stunden. 
Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung (Mail) erforderlich: Denkmalverein.Bonn@t-online.de
Führung Helga E. Bachem-Bönsch und Carl J. Bachem, Mitglieder des Denkmal- und Geschichtsverein.

  • Bonner Bogen. - Umbrüche: Merowingerfriedhof - Zementfabrik - High-Tech-Standort

Das Ramersdorfer Rheinufer an der Ortsgrenze zu Oberkassel hat einen bedeutenden geschichtlichen Wandel erfahren – der derzeit nur noch in Ansätzen sichtbar ist: am Anfang einer der größten deutschen Merowinger-Friedhöfe 5.-7. Jh. - 1856-1985 die erste Portlandzementfabrik im heut. Bundesgebiet (mit Rheinwerft u. Trajektfähre) -  ab 2005 High-Tech-Standort, sog. Bonner Bogen (mit Restdenkmälern). - In dem Rundgang sollen Wandel und Verlust über 1.500 Jahre deutlich werden.
Treffpunkt Wasserturm. 14.00 Uhr, Wiederholung 16.00 Uhr. Dauer 1,5 Stunden
Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung (Mail) erforderlich: Denkmalverein.Bonn@t-online.de
Führung Carl J. Bachem, Mitglied des Denkmal- und Geschichtsvereins

Zurück