Bibliothek im Stroof-Haus
Die Bibliothek im Großen Salon lädt zum Lesen ein

Im Bürgermeister-Stroof-Haus unterhält der Verein eine historische Fachbibliothek zur Geschichte Bonns und der Region. Sie umfasst Bücher, Zeitschriften, Serienpublikationen, Bildermappen, Film-DVDs sowie auch sogenannte graue Literatur (Pfarrbriefe, Vereinsschriften). Der Bestand, der laufend erweitert wird, beläuft sich derzeit auf etwa 1.200 Titel. Speziell zur Geschichte des Stadtbezirks Beuel kann er als weithin vollständig gelten; er umfasst auch die seit dem 18. Jh. an entlegenen Stellen erschienenen Fachbeiträge. Und natürlich hält die Bibliothek auch die übliche Literatur zu den Nachbar- und Hilfswissenschaften vor.

Die Nutzung der Bibliothek steht jedermann offen und ist zu den regulären Öffnungszeiten des Bürgermeister-Stroof-Hauses möglich, nach telefonischer Absprache auch an anderen Tagen. Sie ist kostenlos, um eine freiwillige Spende wird gebeten.

Die Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek, also nur zum Studium vor Ort bestimmt. Ein Leseraum -der historische Große Salon- erlaubt ein ruhiges und bequemes Studium. In begründeten Einzelfällen, vornehmlich für Vereinsmitglieder, ist auch eine beschränkte Ausleihe möglich. Für Einzelkopien vor Ort steht ein Kopiergerät zur Verfügung.

Der Bestand der Bibliothek ist katalogisiert. Ein digitales Bibliotheksprogramm macht eine gezielte Suche möglich. Für das historische Schrifttum über den Stadtbezirk Beuel liegt eine Bibliografie vor. Bibliothekarin des Verein ist Ursula Becker, Vilich.

Der Verein bietet einen Kurzaufsatz zum Aufbau einer einschlägigen privaten Heimatbibliothek an, der insbesondere Übersichten über die empfehlenswerte Literatur enthält. Er kann vor Ort erworben (5,00 EUR) oder auch zum Versand bestellt werden (6,50 EUR).